Stellenausschreibung für das Projekt „Fachliche und inhaltliche Programmbegleitung der Arbeitsmarktmentor*innen“

28. September, 2016 | 11:25

Für das Projekt „Fachliche und inhaltliche Programmbegleitung der Arbeitsmarktmentor*innen“ in Sachsen schreibt der Sächsische Flüchtlingsrat e.V. ab dem 1. November 2016

eine Stelle als Programmkoordination (100 %) und

zwei Stellen für die fachliche Programmmitarbeit (50 % & 75 %)

in der Geschäftsstelle Dresden aus.

Die Stellen sind bis zum 31. Oktober 2019 befristet, Vergütung erfolgt in Anlehnung an TVÖD 11. 

Ihr Profil

Alle Bewerber*innen sollen mehrere der folgenden Anforderungen erfüllen:

  • Fachkenntnisse und/ oder Erfahrungen im Bereich Arbeitsmarktintegration bzw. Fluchtmigration,
  • sehr gute wissenschaftliche Kenntnisse zu den Themen Fluchtmigration und/oder Arbeitsmarkt,
  • Erfahrungen/ Kenntnisse im Bereich des Asyl- und Aufenthaltsrechtes und seiner jüngsten Entwicklungen, vor allem bezogen auf die Möglichkeiten der Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten;
  • sehr gute Kenntnisse zu geförderten Integrationsmaßnahmen, der Maßnahmen in SGB II & SGB III, Kenntnisse zu Anerkennung von ausländischen Qualifikationen,
  • umfassende Kompetenzen in der individuellen Beratung von Geflüchteten zum Thema Bildung und Arbeit,
  • Überblick über Umsetzung und Entwicklung dieser Themen in Sachsen und den Landkreisen,
  • Erfahrung im wissenschaftlichen Arbeiten (Sozial-/ Arbeitsmarktforschung; Erstellen und Auswerten von Fragebögen),
  • sehr gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift,
  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom / Master) in Sozialwissenschaften, Politikwissenschaften oder einer vergleichbaren Fachrichtung,
  • Berufserfahrung in der Arbeit mit Geflüchteten und / oder Arbeitsmarktbezogenen Themen,
  • Teamgeist, Belastbarkeit, überdurchschnittliches Engagement,
  • Identifikation mit den Aufgaben und Zielen des Sächsischen Flüchtlingsrates.

Die*Der Bewerber*in für die Programmkoordination sollte darüber hinaus folgende Vorrausetzungen erfüllen:

  • Erfahrungen in Projektkoordination und -steuerung sowie in der Verwaltung von Mitteln,
  • Praktische Erfahrungen in der Lobby- und Öffentlichkeitsarbeit,
  • sehr gute Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit, hohes Durchsetzungsvermögen,
  • Bereitschaft zu regelmäßigen Dienstreisen in Sachsen, teilweise Bundesrepublik,
  • Kenntnisse und / oder Kontakte in die sächsische Politik, Wirtschaft oder Migrationsszene.

Ihre Aufgaben

Die Koordination des Modellprojektes umfasst u.a. folgende Aufgaben:

  • Leitung und Steuerung der fachlich-inhaltlichen Programmbegleitung der teilnehmer*innenbezogenen Projekte,
  • konkrete Begleitung und Beratung der 13 teilnehmer*innenbezogenen Projekte über den gesamten Projektzeitraum,
  • enge Abstimmung aller Prozesse und Vernetzung der Teilprojekte untereinander und die Rückspiegelung der Erkenntnisse zu entscheidenden Akteuren, z.B. dem SMWA,
  • Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit,
  • Veranstaltungsmanagement und -planung.

Die fachliche Mitarbeit im Modellprojekt umfasst u.a. folgende Aufgaben:

  • Unterstützung der Koordination,
  • Vorbereitung von Veranstaltungen,
  • Sichtung, Auswertung und Aufarbeitung von aktuellen Änderungen von relevanten Gesetzen, Verordnungen, Richtlinien, Maßnahmen und Förderinstrumenten oder anderen Programmen auf Länderebene und in den Landkreisen,
  • wissenschaftliche Aufarbeitung empirischer Daten, Verarbeitung von (Zwischen-) Ergebnissen in unterschiedlichen Text- und Publikationsformen,
  • Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit,
  • Dokumentation und Berichtserstellung.

Ihre aussagekräftige und vollständige Bewerbung richten Sie bitte bis spätestens 07. Oktober 2016 per Post an Sächsischen Flüchtlingsrat e.V., Dammweg 5, 01097 Dresden; oder per E-Mail an geschaeftsstelle@saechsischer-fluechtlingsrat.de.