PM: Dulig verspricht überfällige Lösung bei Bildung Ü18

In seiner Regierungserklärung verspricht der stellvertretende Ministerpräsident Sachsens Martin Dulig, das Erwachsenenbildungsprogramm für Geflüchtete in Kürze auflegen zu wollen. „Eine gute Nachricht. Viel zu lange haben die Ministerien die Zuständigkeit hin- und hergeschoben. Dass der Staatsminister für Wirtschaft und Arbeit die Frage nun endlich klären will, begrüßen wir.“ Bereits im März des vergangenen Jahres hatte der Sächsische Flüchtlingsrat e.V. mit weiteren Vereinen, Gewerkschaften und Wohlfahrtsverbänden darauf gedrungen, für erwachsene Geflüchtete ohne Schulabschluss ein Bildungsprogramm aufzulegen. „Jetzt geht es darum, das Versprechen zu halten. Fast ist ein weiteres Jahr vergangen, in dem Menschen wertvolle Zeit verloren haben.“ so Dr. Busche.

Das Positionspapier vom März 2017 sowie die damals veröffentlichte Pressemitteilung.