Save Me Chemnitz Patenschaftsvermittlung

Das Projekt Save Me Chemnitz setzt sich für ein nachhaltiges Miteinander von Geflüchteten und Einheimischen auf Augenhöhe ein. Es vermittelt Patenschaften zwischen Geflüchteten und Chemnitzer:innen, um Begegnungen zu schaffen und den Ankommens- und Integrationsprozess von Geflüchteten in Chemnitz zu unterstützen. Integration ist dabei ein langfristiger Prozess, bei dem ehrenamtliche Unterstützung nicht nur zu Beginn, d. h. beim „Willkommen heißen“ der geflüchteten Menschen, sondern auch langfristig beim Ankommen und Fußfassen in der hiesigen Gesellschaft wichtig ist. Das Projekt lebt von ehrenamtlich Tätigen, welche sich als Paten und Patinnen direkt für Geflüchtete einsetzen, sie unterstützen und auf diese Weise als Begleiter:innen im Alltag wirken.

Save Me Kampagne

Der Name „Save Me“ leitet sich aus der „Save Me Kampagne“ ab, die 2008 bundesweit gestartet ist, mit dem Ziel, die Aufnahme von Geflüchteten in Deutschland über das Resettlement-Programm des UNHCR zu etablieren. Deutschland hat sich daraufhin verpflichtet bis 2014 jährlich 300 Geflüchteten und ab 2015 500 Geflüchteten über dieses Programm aufzunehmen. Auch Chemnitz hat dem Resettlement-Programm per Stadtratsbeschluss im Januar 2013 zugestimmt. Hiermit bekannte sich die Stadt u.a. zur Aufnahme von Asylsuchenden über die verpflichtende Aufnahmequote hinaus und zur besonderen Förderung der Integration von Geflüchteten.

Patenschaftsprogramm

[Klick zum Vergrößern]

Möchten Sie Menschen aus anderen Kulturen kennenlernen? Können Sie sich vorstellen, eine Person oder Familie regelmäßig zu besuchen, die Stadt zu zeigen und/oder zusammen Deutsch zu lernen? Werden Sie aktiv!

Die Patenschaften bringen neu Ankommende und gebürtige Chemnitzer:innen zusammen und ermöglichen gegenseitigen Austausch. Eine Patenschaft kann ganz individuell gestaltet werden, zum Beispiel Hilfe beim Deutsch lernen, gemeinsame Freizeitaktivitäten oder Begeleitung zu Behörden und Beratungsstellen. Den Zeitumfang bestimmen die Paten und Patinnen selbst. Als Pate oder Patin können Sie für Geflüchtete eine Stütze sein, um sich in einer neuen Umgebung und Kultur zurechtzufinden, anzukommen, sich wohl und willkommen zu fühlen.

Save Me Chemnitz ist offen für alle Geflüchtete – egal, ob sie noch im Asylverfahren sind, dieses abgeschlossen ist oder sie zum Resettlement-Programm gehören.

Möchten Sie ein solidarisches und weltoffenes Chemnitz mitgestalten? Dann vereinbaren Sie einen Gesprächstermin.

Gefördert durch:

logo_stadt_chemnitz
 

 

Das Projekt Save Me Chemnitz wird durch die Stadt Chemnitz und den Lokalen Aktionsplan für Demokratie, Toleranz und für ein weltoffenes Chemnitz der Stadt Chemnitz im Rahmen des Bundesprogrammes Demokratie Leben sowie die Heidehof Stiftung gefördert. Die Patenschaften werden außerdem aus Mitteln des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftslichen Zusammenhalt im Rahmen des Förderprogrammes „Wir für Sachsen“ gefördert.

Teile diesen Beitrag: