Kurzinfo: Zwei Menschen aus Sachsen nach Afghanistan abgeschoben

Bei der Sammelabschiebung nach Afghanistan vom Flughafen Frankfurt am Main am Dienstag dem 04, Dezember wurden zwei Menschen aus Sachsen abgeschoben. Die beiden Personen kamen aus den Landkreisen Zwickau und dem Erzgebirgskreis. Sie fielen nicht unter eine oder mehrere der drei Kategorien Straftäter*in, „Gefährder*in“ oder „Identitätsverweiger*in“

Kurzinfo: Innenminister planen, Geflüchtete während Asylverfahren in Haft zu nehmen

Innenminister Wöller hatte es schon im September angekündigt, nun konnte er seinen Erfolg erringen: die Innenministerkonferenz hat in Magdeburg beschlossen, Menschen im Asylverfahren in Haft zu nehmen. Ihre Identität soll geklärt werden, während sie eingesperrt sind.

Statements von der heutigen Pressekonferenz

An der heutigen Pressekonferenz zu den Auswirkungen der rechtsradikalen Umtriebe nahmen folgende Menschen teil:

Emiliano Chaimite, Dachverband Sächsischer Migrantenorganisationen
Rita Kunert, Herz statt Hetze
André Löscher, RAA Opferberatung Sachsen aus Chemnitz
Michael Hiller, Deutscher Journalisten – Verband
Lennart Happe, Seebrücke Dresden
Thomas Hoffmann, Sächsischer Flüchtlingsrat